Programm

Deine Chance auf eine Lehrstelle

Schule beendet? Keine Lehrstelle gefunden?
Fremdsprachig? Zwischen 16 - 25 Jahre alt?
Du hast trotzdem eine Chance auf dem Arbeitsmarkt.
Wir bieten dir ein Programm, das dich auf eine Lehrstelle vorbereitet.
 

Beginn

Jeweils im August - Neueintritte sind über das ganze Jahr möglich

 

Schule

Zwei Tage pro Woche Deutsch, Mathematik, Allgemeinbildung
(Sozialkunde, Naturlehre, Staatskunde) Berufsinformationen, Hilfe bei der
Berufsfindung und Lehrstellensuche, einfache PC-Anwenderkenntnisse.
 

Arbeit

Drei Tage pro Woche an einem externen Arbeitsplatz
 

Betreuung

Zusammen mit der Berufsberatung, den Zuständigen am Arbeitsplatz und den Eltern begleiten wir dich während der Programmdauer in deiner persönlichen Berufsabklärung

 

Lohn / Ferien

Individuell berechnetes Taggeld (und Ferienanspruch) nach Anmeldung beim Arbeitsamt und bei definitiver Aufnahme bei lotse bildung+arbeit

 

Voraussetzung

Obligatorische Schulzeit ist beendet

 

Anmeldung

Bist du interessiert? Melde dich für ein Informationsgespräch an - telefonisch oder per Mail.

noch mehr news
 
 
 
Ziele

Ein einjähriges Arbeits- und Bildungsprogramm

Ziele

lotse bildung+arbeit richtet sich an fremdsprachige Jugendliche, die trotz intensiven Bemühungen keine Lehrstelle gefunden, aufgrund mangelnder Motivation oder Information nach Abschluss der obligatorischen Schulpflicht ein berufsbildendes Anschlussprogramm verpasst oder eine Lehrstelle wieder aufgegeben haben. Die Jugendlichen sind in der Regel beim Arbeitsamt gemeldet. lotse bildung+arbeit hat die Berufsintegration dieser Jugendlichen zum Ziel.

 

Angebote

lotse bildung+arbeit ist ein einjähriges Programm. Die Jugendlichen besuchen zwei Tage pro Woche die Schule. An drei Tagen arbeiten sie an ausgesuchten Arbeitsplätzen in Gewerbe, Industrie und Dienstleistungsbetrieben. Im Unterricht steht neben der Vermittlung sprachlicher Kompetenz auch die Verbesserung des schulischen Basiswissens im Zentrum. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung bei der Berufsfindung und der Lehrstellensuche. Zudem wird Wert auf die Vermittlung und Förderung sozialer Kompetenzen und die damit verbundene Persönlichkeitsentwicklung gelegt. Am Arbeitsplatz erhalten die Jugendlichen einen Einblick in den Berufsalltag. Nach Möglichkeit steht der Arbeitsplatz im direkten Zusammenhang zum Berufswunsch der Jugendlichen, garantiert aber keine anschliessende Lehrstelle.
 
Die Jugendlichen erhalten nach der Anmeldung beim Arbeitsamt und bei definitiver Aufnahme bei lotse bildung+arbeit ein individuell berechnetes Taggeld. Der Ferienanspruch richtet sich nach den Regeln des seco. lotse bildung+arbeit wird von einem Team aus SozialarbeiterInnen und LehrerInnen geleitet.
 
 
 
Infotage